Bestellen Sie ihr Probierpaket

In Guldental an der Nahe wird seit über tausend Jahren Wein angebaut, und im Weingut Franz Josef Zimmermann wurden 1852 die ersten Weinreben gepflanzt. Seitdem haben einige Generationen den Weinanbau gepflegt und ausgebaut. Heute führt die Familie Becker das Familienweingut, weiterhin der Tradition verpflichtet, und gleichzeitig motiviert durch den Tatendrang der nachrückenden jungen Generation.

Auszeichnung: Haus der prämierten Weine 2018
Empfohlen im VINUM Weinguide Deutschland 2019

Die Familie

Hinter dem Weingut Franz Josef Zimmermann steht die Familie Becker, der Namenswechsel erfolgte, als Simone Becker das Weingut von ihrem Vater übernahm. Seitdem widmet sich die ganze Familie motiviert und engagiert der Weiterführung und -entwicklung ihres Weinguts.

Simone Becker ist eine geborene Zimmermann und führt seit 28 Jahren das Weingut gemeinsam mit ihrem Mann. Mit der Zusammenlegung der gemeinsamen Weinbauflächen sowie einer stetigen Erweiterung bewirtschaften sie heute eine Fläche von 11 Hektar mit dem Fokus auf Riesling sowie weißen und roten Burgundersorten.

Joachim Becker kommt wie die „Zimmermänner“ aus einer traditionellen Weinbau-Familie, mehrere Generationen widmeten sich der Landwirtschaft und dem Weinbau. Seine großmütterlichen Vorfahren haben bereits vor über 100 Jahren Rotweinreben angebaut.

Moritz Becker wollte schon als Kind Winzer werden. Nach einer zweijährigen Ausbildung in einem renommierten Riesling-Weingut an der Nahe und einem Öko-Rotweingut in Rheinhessen hat er den Studiengang "Weinbau & Oenologie" an der Geisenheim University im Juli 2017 erfolgreich mit dem Bachelor of Science abgeschlossen.

Magdalena Becker hat erfolgreich ihre kaufmännische Ausbildung in einer großen Weinkellerei in Bingen am Rhein abgeschlossen und studiert jetzt "Internationale Weinwirtschaft" an der Geisenheim University.

Julius Becker interessiert sich eher für die technische Seite des Weinbaus und hat im Januar 2019 erfolgreich seine Ausbildung zum Industriemechaniker bei einem namhaften Weinbaugerätehersteller abgeschlossen.

»Meine Passion ist es, mit alten Reben aus einzigartigen Weinbergslagen authentische Weine entstehen zu lassen, die von der Landschaft und dem Boden erzählen, auf dem sie gewachsen sind. Durch gewissenhafte Weinbergsarbeit, vinologisches Geschick und Vertrauen auf das Potenzial dieser großen Lagen entstehen Weine mit Charakter, Tiefe und ihrer ganz eigenen Geschichte.« Moritz Becker

Unsere Lagen in Guldental

Die Lagen unseres Weinguts liegen zwar alle in Guldental, unterscheiden sich jedoch erheblich in ihrer Struktur und ihrer Bodenbeschaffenheit. Entsprechend dem Potenzial der Lagen muss die Auswahl der Reben erfolgen, um beides bestmöglich zu nutzen.

Guldentaler Sonnenberg

Steile Hanglage mit bis zu 60% Gefälle, eine zerklüftete Landschaft mit roten Sandsteinfelsen und ehemaligen Steinbrüchen. Die Böden sind flachgründig mit felsigem Untergrund und erwärmen sich dadurch sehr gut. Hier entwickeln Riesling, Spätburgunder und Weißburgunder ganz besondere Noten und eine große Tiefe.

Guldentaler Hipperich

Beste Hanglage mit bis zu 40% Gefälle und süd-südwestlicher Ausrichtung – hier gedeihen unsere Burgundersorten und Rieslinge. Denn der Guldentaler Hipperich ist zweigeteilt: Bis zur Mitte besteht er aus verwittertem roten Sandstein mit rötlich-sandigem Lehmgemisch und bietet Grauburgunder und Chardonnay beste Bedingungen. Im oberen Bereich dominieren tonige Böden mit hohem Kiesanteil, außerdem ist es hier kühler und windiger und damit ideal für unseren Riesling, der mit einer langsamen Reifephase am besten gelingt.

Guldentaler Rosenteich

Hängige Lagen in der Talebene, in einer Höhe von 140 und 170 Metern: Hier sorgen tiefgründige verwitterte rote Sandsteinböden mit Lehmanteil für eine sehr gute Wasserversorgung. Diese nutzen wir für unsere intensiven Bukettweine wie Kerner, Scheurebe oder Müller-Thurgau.

Unsere Weine

Auf dem Guldenberger Hipperich wachsen unsere Grauburgunder und Chardonnays: Füllige kräftige Weine voller Schmelz und Lebendigkeit, mit dem Duft nach Birne, Maracuja und Zitrus und einer langen Haltbarkeit. Der hier ebenfalls angebaute Riesling ist lebendig-frisch und entwickelt eine Vielfalt an Aromen. Sein „Bruder“ vom Guldentaler Sonnenberg ist betont mineralisch, komplex und mit großer Tiefe. Die erreichen auch unser Spätburgunder, eine kleinbeerige Traube mit hoher Konzentration, und der Weißburgunder mit einer mineralischen, gelben Frucht.

Unsere Bukettweine wie Kerner, Scheurebe oder Müller-Thurgau entwickeln auf dem Guldentaler Rosenteich viel Frucht und eine weiche Säure.

Hier könnte eine Karte sein ...

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zur Anzeige der Karte von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Wenn Sie die Karte sehen möchten, müssen Sie vorher in die Datenverarbeitung einwilligen.

Ja, ich willige ein. OK